Rückkehr aus COVID-19 (Corona) - Risikogebieten

Rückkehrer aus Risikogebieten (z.B. durch Urlaube) müssen gegebenenfalls behördliche Auflagen erfüllen (z.B. Quarantäne oder Testnachweise). Sollten Sie unsicher sein, so informieren Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt.

Bei Unsicherheiten darf Ihr Kind vorsorglich bis zur Abklärung nicht an die Schule kommen!

Informieren Sie die Schule bitte in diesem Fall schriftlich und vorab sofort telefonisch.

Verstöße gegen diese Auflagen werden bei den zuständigen Behörden gemeldet!

Regulärer Unterricht nach den Sommerferien

mehr

Stand 31.07.2020

Derzeit arbeiten wir an den Stundenplänen für das neue Schuljahr. Der Unterricht sowie große Pausen müssen hierbei, wo immer möglich, zeitversetzt beginnen, um die Anzahl gleichzeitig anwesender Personen auf den Gängen sowie dem Schulhof zu minimieren. Schülerinnen und Schüler haben vormittags dann in der Regel nur 5 Stunden Unterricht und dadurch zwangsläufig mehr Nachmittagsunterricht.

An Tagen mit Nachmittagsunterricht ist das Unterrichtsende immer um 11.50 Uhr. Dies ermöglicht weitestgehend allen Schülerinnen und Schülern eine Mittagspause zu Hause (wenn auch möglicherweise nur kurz). Ein Aufenthalt über die Mittagszeit an der Schule ist damit derzeit ausgeschlossen! Diese Maßnahme soll dazu beitragen, ein Infektionsrisiko durch gemischte Schülergruppen zu verhindern.

Alle Informationen zum neuen Schuljahr erhalten Sie per Briefpost gegen Ende der Kalenderwoche 37.

Stand 08.07.2020

Konzept für einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Seit gestern liegt uns das Konzept des Kultusministeriums BW für den Unterricht nach den Sommerferien vor.

Demnach werden wieder alle Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien in der Regel in voller Klassenstärke am Unterricht teilnehmen. Abhängig von der Lehrerversorgung und dem weiteren Infektionsgeschehen bedeutet dies also regulären Unterricht. Einzelheiten zu Hygienevorschriften und organisatorischen Maßnahmen teilen wir ihnen rechtzeitig mit.

Solange die Schülerinnen und Schüler in Ihrem Klassenverbund sind gilt dann kein Mindestabstand mehr.

Aktuelle weitere Informationen finden Sie unter www.km-bw.de

Erster Schultag der neuen Klassen 5 im Schuljar 20/21

mehr

Stand 08.07.2020

Der Schulbetrieb ist weiterhin abhängig von der Entwicklung des Infektionsgeschehens, auch wenn derzeit ein regulärer Schulstart geplant ist. Wie und in welcher Form die erste Schulwoche gestaltet werden kann ist derzeit für uns letztlich nicht vorhersagbar. Wir orientieren uns dabei grundsätzlich an den oft sehr kurzfristigen Vorgaben durch das Kultusministerium Baden-Württemberg.

Aus diesem Grund informieren wir Sie erst gegen Ende der Sommerferien über den Ablauf der Schüleraufnahme, die wir aus besagtem Grund auf den 18.09.2020 verschoben haben. Sie erhalten die Information dann per Briefpost an die bei uns hinterlegte Adresse.

Schüler(in) oder weitere Person im gemeinsamen Haushalt in der Risikogruppe?

mehr

Schutz von Risikogruppen hat Vorrang

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen leben, die einer der genannten Risikogruppen angehören. Für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund relevanter Vorerkrankungen einer Risikogruppe angehören und daher nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, werden individuelle Möglichkeiten für die Teilnahme an Prüfungen eröffnet. Schutz von Risikogruppen hat Vorrang.

Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall umgehend die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Schulseelsorge-Chat

mehr

Für weitere Informationen Bild anklicken!

Schulseelsorge-Chat

Über Probleme reden und Sorgen mitteilen können.

Seit 1. April 2020

ein Angebot der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.